Winter-/ Weihnachtslektüre

18:00:00


"Liebst du auch das Weihnachtsglitzern?" Das ist der erste Satz auf dem Buchrücken des Weihnachtsromanes von Mary Key Andrews mit dem schönen Titel "WEIHNACHTSGLITZERN".
Weil wir am 3. Adventswochenende ein paar Weihnachtsmärkte besucht haben und dabei viel im Bus gesessen haben, musste natürlich gute Lektüre her. Nachdem ich letztes Jahr "Eine wundersame Weihnachtsreise" von Corinna Bomann gelesen habe, (es geht um Anna den Grinch der Weihnachten hasst und dann eine turbulente Reise antritt die schlussendlich doch zu einem schönen Weihnachten führt...) habe ich mir in diesem Jahr gezielt nach einem Weihnachtsroman gesucht. Und ich habe gleich zwei gefunden: Weihnachtsglitzern & Winterfunkeln. Beide von Mary Key Andrews.

Mit dem Roman Weihnachtsglitzern habe ich angefangen. Und ich finde, dass es sich dabei um eine wunderbare leichte kurzweilige Weihnachtslektüre handelt. Manch einer mag es langweilig finden, weil (auch ich) eigentlich schon wusste, wie es ausgehen würde. Aber ich kann mich wunderbar mit der Figur von Eloise der Antiquitätenhändlerin identifizieren. Ich finde es toll, wie Sie versucht, alle um Sie herum ein bisschen glücklicher zu machen und all den alten Kram, den Sie sammelt und verkauft. Dass Sie Weihnachten liebt, das finde ich auch ganz wunderbar. Natürlich endet alles mit einem Happy End. Das gefällt mir auch sehr, Drama hat man oft genug selbst. Schön, wenn sich alles findet.



Das Einzige was mich ein bisschen stört, ist das Titelbild. Nicht, dass mir das Bild an sich nicht gefällt, ich finde es eigentlich sehr schön, aber es hat absolut nichts mit der Geschichte zu tun. Dabei könnte ich mir die Szene aus dem Schaufenster so gut als Titelbild vorstellen. Oder einfach ein anderes zur Geschichte passendes Bild.

Ich bin schon sehr gespannt auf Winterfunkeln... Die Romane sind einfach wie dafür gemacht sich schon ein bisschen auf Weihnachten einzustimmen, ein bisschen kitschig, ein bisschen nostalgisch und ein bisschen romantisch. Insgesamt eine angenehme, kurzweilige Mischung - zumindest für mich. Wie seht Ihr das?

Jetzt möchte ich noch eine schöne Erinnerung mit Euch teilen. Es geht ebenfalls um ein Buch. <
Es war ziemlich dick und hatte seinen Einband schon verloren, sodass es ziemlich langweilig und unscheinbar aussah. Es war mit braunem Buchbinderleinen eingebunden und hatte schon einige Flecken. Auf dem Buchrücken stand in ganz einfacher Schrift der Titel... leider finde ich es nicht mehr...

Dieses Buch enthielt zwei meiner liebsten Weihnachtsgeschichten:
★ Die Geschichte "Der Tannenbaum" von Hans Christian Andersen.
★ Die Geschichte "Der selbstsüchtige Riese" von Oscar Wilde.


Habt ihr noch weihnachtliche Lese-Empfehlungen für mich? Ich würde mich freuen ...

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Ich habe auch ein schönes Weihnachtsbuch gelesen: Schneeflockentraum von Laura Sommer.
    Mir liefen zwar zwischendurch einige Krokodilstränen, aber es gibt ein Happy End und die Geschichte fand ich einfach nur zauberhaft erzählt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schön! Wenn du Lust hast können wir tauschen ;). So richtig Zeit zum Lesen hat man sowieso erst nach Weihnachten... ich habe ja auch den zweiten Teil den ich bald in Angriff nehmen werde...

      Liebste Grüße

      Löschen

Wir ❤ Kommentare, vielen lieben Dank!
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.

Wir ❤ Kommentare.

Vielen lieben Dank für Euren Kommentar.
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.
© 2016 Alles was wir lieben Blogspot.
IMAGE CREDIT: Soweit nicht anders angegeben, unterliegen alle Fotos und Texte dem Copyright.

Letzte Posts